Start Venezuela Geographie Venezuelas
Geographie Venezuelas

Venezuela, mit der Hauptstadt Caracas, ist ein Staat an der Karibik, dem Trinidad und Tobago nordöstlich vorgelagert ist. Er grenzt an Brasilien, Guyana und Kolumbien und ist mit einer Fläche von über 900.000 km2 etwa dreimal so groß wie Deutschland. Allein die Küste ist etwa 3000 Kilometern lang. Geografisch zerfällt das Land in vier unterschiedliche Teile, von denen die Orinoco - Ebene im Zentrum des Landes wohl die bekannteste sein dürfte. Die Anden, die sich in einem großen Bogen entlang der Karibik nach Osten erstrecken, die erdölreiche Maracaibo-Senke mit dem 13 600 km2 großen, sehr flachen Maracaibo-See, die sich im Nordwesten erstreckt und von der Cordillera de Mérida mit dem 5000 Meter hohen Pico Bolívar begrenzt wird, und das Hochland von Guyana, das wiederum im Südosten liegt, bilden die restlichen Teile  von Venezuela. Klimatisch liegt das Land mitten in den Tropen, aber abhängig von Höhenlage und Landesbeschaffenheit, Wind und Ähnlichem gibt es unterschiedliche Klimatypen, von tropisch feuch bis alpin. Alles weitere zum Thema Geografie und Venezuela findet sich in dieser Kategorie.

Titelfilter     Anzeige # 
# Beitragstitel Zugriffe
1 Nationalhymne Venezuelas und Geografisches 3845
 
Banner