Start Chile Geographie Chiles
Geographie Chiles
Chile liegt zwischen Peru, Bolivien, Argentinien und dem Pazifischen Ozean. Einige Inseln gehören mit zum Staatsgebiet, zum Beispiel Rapa Nui, die Osterinseln. Sie heißen so, weil sie an Ostern entdeckt wurden, sind bekannt durch ihre enormen Steinfiguren, die Moais, und gehören seit 1995 zum Weltkulturerbe der Unesco. Chile beansprucht einen Teil der Antarktis. Das Land ist von Vulkanketten durchzogen, junger und alter Vulkanismus zeugen von erdgeschichtlicher Unruhe in diesem Land. Der Tupungato mit etwa 6500 Metern Höhe ist so etwas wie der Hausvulkan von Santiago de Chile. Überhaupt hat das Land am Rande Südamerikas einige Berge über 6.000 Meter Höhe zu bieten, wie zum Beispiel den Ojos del Salado, der mit 6893 Metern Höhe auch noch der höchste Vulkan der Welt ist. Dass Chile mit einer Ausdehnung von über 4000 Kilometern sich über mehrere Vegetationszonen erstreckt, dürfte nicht weiter verwundern. So finden sich unterschiedlichste Gebiete, von Wüste bis Hochgebirge, die in Sachen Fauna und Flora eine atemberaubende Vielfalt bieten. Erfahren Sie hier mehr.
Titelfilter     Anzeige # 
# Beitragstitel Zugriffe
1 Der Ritt auf dem Vulkan - Ojos del Salado 8493
2 Nationalhymne Chiles und Geografisches 7243
 
Banner